Quinua



Quinua - das "Gold der Inkas" - ist eine aus den Anden stammende Nutzpflanze und wird zwischen 0,4 und 3,0 m hoch. Sie hat einen aufgerichteten Sproß, Blätter sehr unterschiedlicher Form und sehr komplizierte Blütenstände. Quinua besitzt einen sehr hohen Nährwert und einen hohen Proteingehalt ("Eiweißwunder"; stärkt Gedächtnis und Immunsystem). Die enthaltenen essentiellen Aminosäuren machen Quinua ernährungsphysiologisch sehr wertvoll. Außerdem sind  die Gehalte an ungesättigten Fettsäuren, Mineralstoffen wie Calcium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Mangan und Zinn sowie Vitamin E relativ hoch.Geographisch verbreitet war Quinua vor dem Eindringen der Spanier im Andenraum von Südchile bis Kolumbien. Heute konzentriert sich der Anbau auf die Nachbarländer Peru und Bolivien. Die Pflanze wurde von den Inkas als heilig betrachtet.

Durch die Eroberung des südamerikanischen Kontinents verlor die Pflanze stark an Einfluss, obwohl die importierten Getreidearten nicht mit ihrem hohen Nährwert konkurrieren konnten.

Heute steigt der Export der Körnerfrucht nach USA und Europa. In den USA, Dänemark, Großbritanien und Schweden konnte man in Anbauversuchen mit Quinua besonders gute Erfolge erzielen. Das Wissen und die Naturschätze des Südens werden damit einmal mehr  - modifiziert durch westliche Technologie - für die Befriedigung der Bedürfnisse der Menschen im Norden genutzt.

In Lateinamerika wird die Forschung über die Quinua-Pflanze heute seitens der Regierungen und internationaler Organisationen immer stärker unterstützt. Die Technologisierung wird von der bäuerlichen Bevölkerung durchaus als notwendig erkannt, problematisch ist dabei jedoch, dass damit oft die Zerstörung gewachsener Lebenswelten einher geht.

Richtig ist die Grundrichtung: die Renaissance der "cultivos andinos", der alten Kulturpflanze wie Quinua und Amaranth. Dem fairen Handel erwächst dabei die Aufgabe, die Zusammenhänge zwischen Konsum der Körnerfrüchte im Norden und den Lebens- und Produktionsbedingungen der ProduzentInnen und KonsumentInnen im Süden zu erhellen, die bisher - gewollt oder ungewollt - unberücksichtigt blieben.

Im Weltladen Alsfeld kann man hochwertige Bio-Quinua-Körner  sowie leckere Quinua-Nudeln für Cholesterin-Bewußte (ohne Eier) aus Bolivien kaufen (jeweils in 500 g-Packungen).


<< zurück